Home| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap| Suche
22.09.2011

Turntiger schickt ersten Travelbug auf Reise


Der Turntiger umrahmt von Partnern und Offiziellen

Anlässlich einer Presseveranstaltung im Restaurant "parks" in Osnabrück wurde am 22. September der Turntiger, das Maskottchen des Landestunfestes, mit dem ersten Travelbug auf Reise geschickt. Der Travelbug (ein kleiner Anhänger mit Zahlencode in Form des Turntigers) wird nun bis zum 20. Juli 2012, dem Start des Landesturnfestes, die Welt erkunden und hoffentlich von vielen "Geocachern" auf ihrer Schatzsuche gefunden und neu versteckt werden.

 

Was ist Geocaching?

Geocaching: von griechisch geo "Erde" und englisch cache "geheimes Lager" "GPS-Schnitzeljagd" eine Art elektronische Schatzsuche. Die "Schätze" ("Geocaches", kurz "Caches") werden von Freiwilligen angelegt und im Internet (www.geocaching.com) veröffentlicht. Anschließend können sie mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Es gibt verschiedene Spielformen dieser Schatzsuche.

Was ist ein Travelbug?

Travelbug:  vom englischen "bitten by the travel bug" "vom Reisefieber gepackt". Ein Travelbug ist ein Tauschobjekt, das von den Schatzjägern von einem Cache zum anderen transportiert wird. Der zurückgelegte Weg wird im Internet protokolliert. Der Travelbug hat eine einzigartige Nummer und muss aktiviert werden. Man kann einen eigenen Travelbug mit einer Mission versehen (z.B. einmal Paris und wieder zurück), oder ihn einfach so auf die Reise schicken. Dabei kann man an die mitgelieferte Kette einen Missionsbrief oder einen Gegenstand befestigen.

Wie funktioniert ein Travelbug?

 

Nähere Infos und Kontakt:

Landesturnschule Melle, Anna Albrecht, Tel.: (05422) 94 91 32, E-Mail: anna.albrecht@NTB-infoline.de

 

 





News

LTF-Bühnenprogramm


 

LTF-Ergebnisse


 

LTF-Ticketing


 

LTF-Shop


 

LTF-Downloads