Home| Kontakt| Impressum| Datenschutz| Sitemap| Suche
24.07.2012

Spektakuläre Bühnen-Show rundet Turnfest ab - Alle Erwartungen übertroffen


Schlussveranstaltung

Mit einer grandiosen Bühnenshow verabschiedete sich am Abend das Landesturnfest aus der Friedensstadt Osnabrück. Nach vier Tagen voller sportlicher Höchstleistungen, unterhaltsamen Shows, kreativen Kostümen, mitreißenden Konzerten und spannenden Mitmachangeboten präsentierten die Veranstalter zu guter Letzt eine Schlussfeier der ganz besonderen Art.


Turner, Tricker und Rope Skipper, Akrobaten, Tänzer und die traditionellen Großbildgruppen stellten die vier Elemente dar und zauberten zu musikalischer Begleitung des NTB-Landesorchesters ein vielseitiges und höchst unterhaltsames Potpourri des Turnens auf die Bühne. Dream Engine, die bereits die Eröffnungsfeier mit einer gefühlvollen Luftdarbietung bereichert hatten, zeigten auch gestern Abend höchst beeindruckende Luftakrobatik.


Sein offizielles Ende fand das 15. Niedersächsische Landesturnfest schließlich mit der symbolischen Überreichung des Turnfest-Fahnenbandes durch Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius über NTB-Präsident Heiner Bartling an Wolfgang Meyer, den Oberbürgermeister der Stadt Göttingen. Vor dem durchweg positiven Fazit der Organisatoren können sich nun sowohl die Stadt Göttingen als auch alle niedersächsischen Turner, Übungsleiter, Familien, Besucher und Gäste auf das 16. Landesturnfest freuen, das in vier Jahren in Göttingen stattfinden wird.


"Man muss den Menschen nur in die Augen schauen und sieht ein Leuchten", freute sich Wolfram Wehr-Reinhold, Organisationsleiter des Landesturnfestes, auf der abschließenden Pressekonferenz. Über 300.000 Besucher, Teilnehmer und Gäste waren zum Turnfest nach Osnabrück gekommen. Und all diese Menschen haben der Friedensstadt einen Umsatz von insgesamt knapp neun Millionen Euro gebracht - eine Summe, mit der über 300 Menschen ein Jahr lang beschäftigt werden könnten.


Allerdings machen die Zahlen allein noch kein Turnfest aus, wie NTB-Präsident Heiner Bartling betonte. "Die wunderschöne Atmosphäre bestätigt, dass wir dieses Fest, ein Generationen übergreifendes Treffen mit einer überaus gelungenen Mischung aus Show, Wettkampf und Event, fortsetzen müssen." Boris Pistorius, Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, konnte dem nur zustimmen. "Nach allem, was ich gehört habe, war es ein Superfest und das volle sportliche Leben, mit allem, was dazu gehört. Ich bin begeistert davon, dass so viele Kinder unterwegs waren und Sportarten ausprobiert haben."

 

Besondere Anerkennung erntete zudem die Niedersächsische Turnerjugend, die in Eigenverantwortung die gesamte Turnfestmeile gestaltet, organisiert und durchgeführt hat. "Diese absolut junge Crew mit vielen Auszubildenden hat zum ersten Mal ein Turnfest erlebt, ganz große Verantwortung übernommen und hervorragende Arbeit geleistet", lobte Wehr-Reinhold das Team und betonte, dass in organisatorischer Hinsicht im Vergleich zum Turnfest in Braunschweig "noch eine Schippe drauf gelegt wurde."



News

LTF-Bühnenprogramm


 

LTF-Ergebnisse


 

LTF-Ticketing


 

LTF-Shop


 

LTF-Downloads